Rennbericht zum 4. P& W Cup in Wiedenbrück

 

 

Am 20.08.2017 hatte sich in Wiedenbrück wieder einmal die Fangemeinde des lokalen P&W Cup zum gemeinsamen Showdown verabredet. Die Truppe rund um den Vorstand hatte sich wie immer alle Mühe gegeben. Sie waren bereits am Samstag vorbildlich für die Fahrer da und sorgten stets mit allerlei kulinarischen Köstlichkeiten für das leibliche Wohl. Grillen, Kuchen und natürlich auch das obligatorische Fahrerfrühstück sind schon ein Highlight in der Szene.

Leider schwebt ja seit geraumer Zeit ein Damoklesschwert über dem MCC-Rheda-Wiedenbrück, da das Gelände rund um die Flora umstrukturiert wird. Der Verein ist aber guter Hoffnung, dass die Stadt mit einem anderen Gelände weiterhilft.

Bereits am Samstag waren eine Menge der Fahrer angereist und sorgten für ein gut gefülltes Fahrerlager. Die Jagd um die perfekte schnelle Runde und die Ideallinie war somit eröffnet.

Am Sonntagmorgen trafen dann auch die letzten Teilnehmer ein. Wie bereits in der Nennliste zu sehen, hatten sich einige RC Car Experten zum Rennen genannt. Es versprach extrem schnelle Rundenzeiten zu geben. Wer schon einmal Fahrer wie Christopher Krapp, Lukas Ellerbrock und Freddy Südhoff live erlebt hat, weiß was damit gemeint ist.

 

Pünktlich um 9 Uhr bereinigte Bernd Wellerdieck die letzten Fragen während der Fahrerbesprechung und startete pünktlich mit den Vorläufen. Mit jedem Vorlauf wurde die Strecke griffiger und die Rundenzeiten gingen immer weiter herunter.

 

Formel 1

Hier hatten sich 8 Starter eingefunden und schenkten sich bereits in den Vorläufen keinen Meter. Dabei wurde aber stets fair gekämpft und den ersten Vorlauf konnte Marcel Ellissen für sich entscheiden, vor Marcel Fabius und Patrik Sadrinna. Auch den zweiten Vorlauf konnte Marcel Ellissen als erster beenden, wieder vor Marcel Fabius und Patrik Sadrinna. Im dritten Vorlauf siegte erneut Marcel Ellissen. Marcel Fabius fuhr auf den 2. und Patrik Sadrinna auf den 3. Platz.

Somit ging Marcel Ellissen vor Marcel Fabius und Patrik Sadrinna an die Startlinie für die Finale.

 

Hobby

In der zweitstärksten Klasse hatten sich 17 Fahrer gemeldet um sich zu messen. Bereits im ersten Vorlauf legte Daniel Dünner die Meßlatte hoch an und fuhr mit 23 Runden die schnellsten Zeiten vor Joel Bloch und Thorsten Ullrich. Den zweiten Vorlauf entschied dann Torsten Ullrich für sich vor Joel Bloch und Jens Köster. Doch bereits im 3. Vorlauf siegte wieder Daniel Dünner, diesmal vor Torsten Ullrich und Klaas Pollert.

Den begehrten ersten Startplatz im Finale hatte damit Daniel Dünner vor Torsten Ullrich und Joel Bloch.

 

Open Stock

In der schnellsten Rennklasse des Tages hatten sich bekannte Namen gemeldet und es wurde heiße Rennaktion geboten. Spannend bis zur letzten Sekunde! Im ersten Vorlauf siegte Christopher Krapp vor Freddy Südhoff und Daniel Dünner. Zwischen den ersten beiden Fahrern lagen gerade einmal 0.55 Sekunden Abstand. Auch den zweiten Vorlauf entschied Christopher für sich, vor Freddy Südhoff und Lukas Ellerbrock. Im dritten Vorlauf gaben die Fahrer nochmal alles und am Ende fuhr Lukas Ellerbrock vor Freddy Südhoff und Christopher Krapp über die Ziellinie. Somit gingen die ersten drei Startplätze an Christopher Krapp vor Lukas Ellerbrock und Freddy Südhoff.

 

 

Finale:

Formel 1

Das erste Finale Startete pünktlich nach der Mittagpause. Leider überraschte Petrus die Fahrer kurzfristig und so wurden nur noch langsame Runden gefahren. Marcel Ellisen beende nach 5 Minuten als erster den Lauf vor Marcel Fuchs und Patrik Sadrinna.

Das zweite Finale wurde dann am späten Nachmittag gefahren und auch hier blieb die Endreihenfolge wie beim ersten Finale. Den Tagessieg hatte somit Marcel Ellisen vor Marcel Fuchs und Patrik Sadrinna.

 

Hobby

Auch wie in der Formelklasse spielte hier der Regengott einen Streich und am Ende des Tages wurde nur ein Finale gefahren. Hier sieget Daniel Dünner vor Joel Bloch und Jens Köster.

Das B-Finale gewann Christian Diekmann.

 

Open Stock

Hier setzte Christopher Krapp seinen Siegeszug fort und gewann das A-Finale vor Lukas Ellerbrock und Freddy Südhoff.

Das B-Finale konnte Jonas Völker für sich entscheiden und im C-Finale siegte Klaas Pollert.

 

geschrieben von
Dirk Lante

 
   

 

 

Fliegengitter-Express.de


Login  | Script Info  | design by Daniel D. | © by P&W-Cup.de